DIAGNOSTIK-SPÄTKOMPLIKATIONEN

Ziel der Behandlung des Diabetes ist es, gesund alt zu werden. Wir möchten vermeiden, dass Ihr Körper durch eine unzureichende Regulation des Diabetes Schädigungen erleidet. Trotzdem muss bei Diabetikern regelmäßig nach beginnenden Zeichen von „Sekundärkomplikationen“ gefahndet werden.  
Am Diabeteszentrum überprüfen wir die Spritzstellen bei insulinspritzenden Diabetikern, überprüfen die Durchblutung und Nervenversorgung vor allem der Füße und fahnden nach Symptomen, die auf eine Micro- oder Macroangiopathie hinweisen können.
Wir möchten bei beginnenden Veränderungen so früh als möglich eingreifen, um ein Voranschreiten zu verhindern. Sofern bereits schwerwiegende Veränderungen vorliegen, müssen meist andere „Spezialisten“, die Augenärzte, die Neurologen, die Kardiologen und Angiologen oder die Nephrologen hinzugezogen werden. Wichtig ist dann immer, dass Ihr Hausarzt über alle Schritte informiert ist.