KONTINUIERLICHE MITBEHANDLUNG

In der Regel sollte die kontinuierliche Kontrolle und Behandlung des Diabetes durch einen Hausarzt und nicht durch ein spezialisiertes Zentrum erfolgen. Dies trifft für alle Patienten mit einem Diabetes Typ 2 zu. Der Hausarzt kann Sie, als Kassenpatient, in ein Programm zur Betreuung chronischer Erkrankungen (dmp = disease management programme) einschreiben. Falls sich in der Behandlung Ihres Diabetes Probleme ergeben, kann der Hausarzt Sie dann jederzeit erneut bei uns vorstellen.   Bei selteneren Formen des Diabetes, z.B. dem Diabetes Typ 1, allen Formen des Diabetes im Kindes- und Jugendalter und bei anderen seltenen Diabetesarten sollte die Betreuung an einem Diabetes-Zentrum, z.B. an einer „Schwerpunktpraxis“ kontinuierlich erfolgen. Nur in einer solchen Praxis können Diabetiker Typ 1 in das für sie geeignete dmp eingetragen werden. Trotzdem sollten Sie für andere, nicht mit dem Diabetes zusammenhängenden Erkrankungen, einen Hausarzt oder hausärztlich arbeitenden Internisten haben.