HYPOPHYSE

Medizinische Inhalte werden in einer vereinfachten schematischen Weise bewusst oft unvollständig dargestellt.
Die Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) ist eine 2teilige hormonproduzierende Drüse, die in einer Höhle im Knochen der Schädelbasis (Sella) unter dem Gehirn liegt und über einen Stiel mit dem Zwischenhirn verbunden ist. Über die Gefäße dieses Stiels erhält die Hypophyse Signale aus dem Hypothalamus und produziert gezielt selber Hormone, die an den Kreislauf abgegeben werden, um dann andere Drüsenorgane, wie die Nebennieren, die Schilddrüse oder die Geschlechtsdrüsen zu regulieren oder direkt im Körper zu wirken. Neben dieser Adenohypophyse gibt es einen 2.Teil der Hirnanhangsdrüse, die Neurohypophyse. Diese reicht aus dem Hirn bis in die Hypophyse hinein und reguliert den Wasserhaushalt.