NEBENSCHILDDRÜSEN

Medizinische Inhalte werden in einer vereinfachten schematischen Weise bewusst oft unvollständig dargestellt.
Die Nebenschilddrüsen (lateinisch Parathyreoidea) haben keinen direkten Zusammenhang mit der Schilddrüse. Der Name resultiert nur daraus, dass die 4 Nebenschilddrüsen (Epithelkörperchen) unmittelbar neben der Schilddrüse liegen, in der Regel liegt je ein Epithelkörperchen am oberen und unteren Pol des rechten und linken Schilddrüsenlappens.  Normalerweise sind diese Nebenschilddrüsen linsengroß und somit weder durch Sonografie noch durch MRT oder Röntgenuntersuchung zu erkennen. In den Nebenschilddrüsen wird das Parathormon bedarfsgerecht gebildet. Dieses regelt vor allem über eine Aktivierung von Vitamin D den Calciumstoffwechsel.