Medizinische Inhalte werden in einer vereinfachten schematischen Weise bewusst oft unvollständig dargestellt.

PROGESTERON

= Gelbkörperhormon

Progesteron ist ein Steroidhormon, welches im Gelbkörper gebildet wird. Im Verlauf des Monatszyklus der Frau reifen in der 1. Zyklushälfte (Follikelstadium) einzelne Eibläschen in den Eierstöcken heran. Nach dem Eisprung in der Mitte des Zyklus bildet sich aus der verbliebenen Eihülle der Gelbkörper, der in der 2. Zyklushälfte (Lutealphase) das Gelbkörperhormon Progesteron bildet. Kommt es nicht zur Befruchtung der Eizelle bildet sich der Gelbkörper zurück und der Abfall des Progesterons führt zur Monatsblutung.